Dienstag, 25. November 2014

WKSA 2014 Teil 2


Heute also Teil 2 des Weihnachtskleid-Sew-Alongs. Die Entscheidung für EIN Schnittmuster fiel mir nicht leicht, weshalb ich beschlossen habe ZWEI Kleider zu nähen. Da ich am 24.12. wahrscheinlich wieder arbeite, brauche ich schließlich ein Kleid für den Vormittag im Laden und ein weiteres für den (bei uns nicht ganz so heiligen) Abend. Das ist doch nachvollziehbar, oder?

Das wird mein "Vormittagskleid". Es war ja mein Favorit und wie ich den Kommentaren entnehmen konnte nicht nur meiner....

 
Der Stoff ist dunkelgrün mit einem tollen Blütendruck, das Material ist leichte Baumwolle.
Ich habe auch herausgefunden wie das Kleid geschlossen wird!!!
Mit dem Reißverschluß in der Seitennaht wird es ja nichts. Auf dem Schnittbild ist erkennbar, daß es keine Seitennaht gibt. Das Rockteil wird in einem Stück zugeschnitten und mit mehreren Abnähern auf Figur gebracht.


 
Am Sonntag habe ich mir Probestoff rausgesucht (schwarze BW), die neue CD von Nickelback eingelegt und so laut aufgedreht, daß die Nachbarn sie jetzt auch kennen.
Das hilft mir beim Nachdenken und nach einem Glas Prosecco ist mir aufgegangen, daß ich beim ersten Versuch das Faltenteil an der vorderen Kante und nicht an der vorderen Mitte festgenäht hatte. So läßt es sich natürlich nicht übereinander schlagen und auch nicht mit der Schnalle schließen.

 
Das Kleid wird über den Kopf gezogen und wirklich nur mit der Schnalle geschlossen. Ich werde aber auch Knöpfe annähen.

 
Nach dieser Erkenntnis nähte das Kleid sich fast von allein. Ärmel hat es noch nicht, aber die Form ist doch schon erkennbar. Über die Änderungen berichte ich nächstes Mal.

 
Und hier das Kleid für den Abend. Ich nähe wie Dodo dieses Modell aus der
Vintage-Burda.
Der Stoff dafür ist ein schwerer BW-Satin, leicht elastisch. Durch einen Kunstfaseranteil knittert er nicht. Ich finde ihn für diesen Schnitt perfekt, danke an SandyS für die Idee.

 
Mir gefällt die Zeichnung besser als das Foto in der Burda. Der Kragen liegt hier über beiden Schultern.


Quelle Vintage-Burda

 
Auch hier habe ich entgegen meiner Gewohnheit ein Probeteil genäht. Ich bin diesmal positiv überrascht, wie gut es schon ohne Änderungen sitzt. Es sieht also gut aus für ein Lila-Glamour-Vintage-Kleid. Für das Godet wird der Stoff wahrscheinlich nicht ausreichen. Das finde ich aber nicht schlimm, ich kann es mir auch ohne gut vorstellen.

 
Und Ihr so? Klappt alles oder verzweifelt Ihr?
Alle Fortschritte gibt es HIER zu sehen.....

Kommentare:

  1. Das erste Kleid wird ein Traum, das gefällt mir unglaublich gut. Extrem raffiniert und toll der Einstieg ohne Reißverschluss und der anschließenden Schnalle. Deine probeteil sieht schon sehr vielversprechend aus. Das zweite Kleid hat mich auch sehr angesprungen und der Vintage Burda und du hast recht, die Zeichnung ist viel viel schöner als die burda Umsetzung. Da der Kragen auf nur einen Seite anliegt macht das ein bisschen den Eindruck eines Kleids mit Schärpe. Das wird natürlich noch etwas verstärkt durch den goldenen Stoff. Ich freue mich auf alle Fälle auf deine Umsetzung. Das wird beides großartig! Liebe Grüße susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lasse mich auch von der Zeichnung etwas "verführen", wer weiß ob das Kleid in echt nicht ähnlich wie das BU-Kleid aussah.

      Löschen
  2. Da hast du dir zwei wunderschöne Kleider ausgesucht und ich bin schon sehr gespannt wie sie aussehen werden.
    lg bea

    AntwortenLöschen
  3. Als hätte Susi meine Gedanken gelesen :)

    Dein Probeteil ist super und ich bin äußerst gespannt auf die notwendigen Änderungen (da stecke ich ja auch gerade noch mitten drin).

    Das Schärpenteil finde ich auch nur so mittelprächtig und werfe mal unauffällig ein, ob man die andere Seite nicht einfach ergänzen kann? Der Stoff ist jedenfalls wundervoll und macht sich bestimmt sehr gut am Abend machen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die zweite Seite läßt sich ganz bestimmt ergänzen und ich habe das auch so geplant. Beim Probeteil fand ich es so einseitig nicht ganz schlecht, finde es aber auch ein wenig zu "modern" für diese Kleid. Außerdem sitzt es mit dem Kragen besser auf der Schulter und verdeckt den BH-Träger.

      Löschen
  4. Beide Schnitte sehr schön. Und der echte alte, das sieht ja schon einmal richtig richtig schön aus.
    lg monika

    AntwortenLöschen